Das gemeinsame Studienprogramm "CAS/MAS in Humanitarian Leadership" verbindet akademische Kompetenzen und wissenschaftliche Grundlagen, vermittelt durch die Universität Luzern mit dem praktischen Knowhow und der felderprobten Erfahrung des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK).

Humanitäre Hilfe für Menschen, die von Konflikten und Naturkatastrophen betroffen sind, ist eine intensive, herausfordernde und facettenreiche Aufgabe. Typischerweise zeichnet sich Not- und Katastrophenhilfe durch folgende Aspekte aus:

  • Multidisziplinarität
  • Interkulturelle Herausforderungen
  • Teamdynamik
  • Zeitdruck
  • Finanzielle Einschränkungen
  • Fehlende Informationen
  • Interne / Emotionale Aspekte: Stress, Lebensgefahr, etc.
  • Kommunikation

Diese Vielzahl an Faktoren verlangt von leitenden Individuen und Feldmitarbeitenden starke strategische und operationelle Fähigkeiten sowie ausgeprägte Führungsqualitäten. Führungsfertigkeiten sind hierbei von besonderer Bedeutung, da menschliche Interaktion die Grundlage jeder humanitären Unterstützung darstellt.

Im Hinblick auf diese Herausforderungen und Chancen stellt das Weiterbildungsprogramm “CAS/MAS in Humanitarian Leadership” ein ideales Instrument für humanitäre Führungskräfte und Manager dar. Weiter unterstützt das Studienprogramm humanitäre Führungskräfte und Manager in der Umsetzung effektiver und zielgerichteter humanitärer Unterstützung sowie im erleichterten Zugang zu betroffenen Personen, die von Konflikten oder Katastrophen betroffen sind.

Aufbau und Inhalt

 

 

Das Weiterbildungsprogramm wird gemeinsam durchgeführt durch das Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) und die Universität Luzern und richtet sich an Angestellte des IKRK. Die folgenden drei Zertifikatslehrgänge (Certificate of Advanced Studies / CAS) werden angeboten:

  1. CAS in Leading by Example
  2. CAS in Leading High-Performing Multidisciplinary Teams
  3. CAS in Leading Complex Operations and Transformations  

Nach erfolgreichem Abschluss der drei CAS Kurse besteht die Möglichkeit am Mastermodul teilzunehmen und einen Master of Advanced Studies (MAS) in Humanitarian Leadership zu erreichen.

Studiengangleitung

Studiengangleitung

Der Studiengang wird durch ein Komitee geleitet, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Universität Luzern und des IKRK. Die Mitglieder des Komitees umfassen:

Foto Bruno Staffelbach

Prof. Dr. Bruno Staffelbach

Rektor und ordentlicher Professor der Universität Luzern

Persönliche Seite von Prof. Dr. Bruno Staffelbach

Dr. Feena May

Leiterin des Departements “Global Learning and Development” beim Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK)

Persönliche Seite von Dr. Feena May

Prof. Dr. Martina Caroni

Ordinaria für öffentliches Recht, Völkerrecht und Rechtsvergleichung im öffentlichen Recht

Persönliche Seite von Prof. Dr. Martina Caroni

Claire Hoang

Stellvertretende Leiterin Personal beim Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK)

Programm-Management

Katia Trechsel

Programmleiterin

Thomas Knobel

Programmkoordinator

Reglement und weitere Informationen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Programmleitung (hleadershipremove-this.@remove-this.unilu.ch).