Die Coronalisierung der Lebenswelt – Über Ideologie und ihre Auswirkungen

Prof. Dr. Markus Gabriel (Universität Bonn)

Die Coronalisierung der Lebenswelt – Über Ideologie und ihre Auswirkungen

Online-Vortrag & Diskussion: Mittwoch, 27. Januar 2021, 19:30 bis ca. 21:00 Uhr

In meinem Vortrag werde ich einige Schattenseiten der in diesen Tagen handelsüblichen Pandemiebekämpfung thematisieren. Insbesondere wird es um das Phänomen einer nie dagewesenen Zerstörung der Privatheit (Stichwort: Homeoffice und Videokonferenzen) gehen, die wir viele andere staatlich orchestrierte Massnahmen (etwa Ausgangssperren) im globalen Vergleich zu anderen, teils gefährlicheren Pandemien (etwa HIV oder Malaria) unverhältnismässig große Eingriffe in die Handlungsformate und Selbstbilder darstellen. Dabei soll nicht gesagt werden, dass keine Massnahmen nötig sind, um die derzeitige virale Pandemie in den Griff zu bekommen. Allerdings ist der derzeitig gängige Maßnahmenkatalog teils zu autoritär und teils nachweisbar widersinnig, was zu sozialen Widersprüchen führt, die mit immer zunehmender Ideologisierung verschärft werden. Diese ideologische Dimension des derzeitigen Geschehens wird nur sehr unzureichend anhand der Infodemie von Fake News beschrieben, findet sie doch vielmehr im politischen Mainstream statt.

Kurz-CV Markus Gabriel

1999-2000  Magister-Studium der Philosophie, Klassischen Philologie (Griechisch) und Neueren Deutschen Literaturwissenschaft an der Fern-Universität Hagen 
2000-2002  Magister-Studium der Philosophie, Klassischen Philologie (Griechisch) und Germanistik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn
2002-2005  Studiengang „Promotion ohne vorhergehenden Abschluß“ in den Fächern Philosophie, Klassische Philologie (Griechisch) und Neuere Deutsche Literatur an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg
2005 Promotion an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg mit einer Dissertation über die Spätphilosophie Schellings
2008 Habilitation an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg mit einer Habilitationsschrift über „Skeptizismus und Idealismus in der Antike“
2008-2009 Assistenzprofessor (Tenure Track) am Institut für Philosophie der New School für Sozialforschung in New York City, USA
seit 2009 Lehrstuhl für Erkenntnistheorie / Philosophie der Neuzeit und Gegenwart an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn
seit 2012 Direktor des Internationalen Zentrums für Philosophie der Universität Bonn
2012-2013 Stellvertretender Direktor am Käte Hamburger College "Recht als Kultur" der Universität Bonn

https://www.philosophie.uni-bonn.de/de/personen/professoren/prof.-dr.-markus-gabriel-2

Weitere Informationen:
Diese Online-Veranstaltung kostet 50 CHF (gratis für aktuell eingeschriebene Weiterbildungsteilnehmerinnen und- teilnehmer). Anmeldeschluss ist der Montag, 25. Januar 2021.

Anmeldung

Anmeldeformular Tagesseminar