Im Dezember 2021 findet die 30. Austragung der Winteruniversiade mit Luzern als Host City statt. Das Programm besteht aus Sportwettkämpfen mit internationalen Gästen in insgesamt zehn Wintersportarten und einem wissenschaftlichen Austausch im Rahmen der FISU-Weltkonferenz für Innovation - Bildung - Sport an der Universität Luzern.

Ursprünglich war die Winteruniversiade für Januar 2021 vorgesehen, musste aber wegen der Covid-19-Pandemie verschoben werden.

Sportprogramm

Die Winteruniversiade ist nach den Olympischen Winterspielen der grösste Multisport-Event im Winter und wird vom internationale Hochschulsport-Verband FISU organisiert. Das Sportprogramm setzt sich aus den zehn Sportarten Biathlon, Curling, Eishockey, Eiskunstlauf, Freestyle Skiing, Langlauf, Short Track, Ski Alpin, Snowboard und Ski-Orientierungslauf zusammen. Es werden insgesamt 67 Wettkämpfe in sieben Austragungsorten in der Zentralschweiz und Graubünden durchgeführt und 67 Medaillensätze vergeben. Die teilnehmenden Athleten und Athletinnen sind Studierende zwischen 17 und 25 Jahren und vertreten über 540 Hochschulen aus 50 Ländern.

Mehr Informationen zum Sport an der 30. Winteruniversiade

Wissenschaftlicher Kongress an der Universität Luzern

Nebst dem Sportprogramm wird während der Winteruniversiade auch die FISU-Weltkonferenz für Innovation - Bildung – Sport abgehalten. Dabei stehen Plenarsitzungen, Parallelsitzungen, Poster Sessions oder Round Tables im Gebäude der Universität Luzern auf dem Programm. Das Schwerpunktthema lautet "Chancen und Herausforderungen des Sports in der modernen Gesellschaft", wobei der Fokus auf den drei Unterthemen "Duale Karriere", "Digitalisierung" und "Frauen im Spitzensport" liegt. Die Konferenz wird von der Universität Luzern, den Pädagogischen Hochschulen Luzern, Zug und Schwyz sowie den Fachhochschulen Luzern und Graubünden organisiert.

Die Konferenz richtet sich an Studierende, Forschende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen wie Sportwissenschaft, Soziologie, Pädagogik, Management und Marketing sowie an andere Expertinnen und Experten, die sich mit dem Sport und seiner integrierenden Funktion in der Gesellschaft befassen.

Mehr Informationen zur FISU-Weltkonferenz für Innovation - Bildung – Sport und zur Eingabe von Abstracts

Studentische Arbeiten

Die Winteruniversiade bietet Raum für innovative Projekte, wissenschaftliche Forschung und kreative Ideen. Die Studierenden an Schweizer Hochschulen können sich mit studentischen Arbeiten aktiv in die Organisation eingeben.

Weitere Informationen zu studentischen Arbeiten

Dabeisein als Freiwillige oder Freiwillger (Volunteer)

Rund 3800 Volunteers werden für die Winteruniversiade 2021 gesucht, die sich beim Anlass ehrenamtlich engagieren. Zu den Aufgabenbereichen der Volunteers gehören unter anderem die Betreuung von Teams, die Berichterstattung als Reporter oder Reporterin über die verschiedenen Wettkämpfe oder der Einsatz als Vorfahrer oder Vorfahrerin. Die Einsätze finden in Luzern als Gastgeberstadt sowie in den anderen Austragungsorten Andermatt-Realp, Engelberg, Stoos, Lenzerheide, Sursee und Zug statt. Der Freiwilligeneinsatz bietet die Chance, sich mit internationalen Gästen zu vernetzen, gemeinsam mit anderen Volunteers am Multisport-Event mitzuwirken und die 67 Sportwettkämpfe hautnah mitzuerleben. Anmelden können sich nicht nur Einzelpersonen, sondern ganze Gruppen und Vereine.

Mehr Informationen und Anmeldung am Volunteer-Programm