Luzerner Ethik-Professor über selbstfahrende Autos: «Es müssten immer noch Menschen für die Fehler einstehen»

Zum Artikel (Luzerner Zeitung)

14. April 2020