Executive Summary

Digitalisierung, Automatisierung, Globalisierung und Virtualisierung verändern die Art wie wir arbeiten. Seit mehreren Jahren ist eine Zunahme an flexiblen und temporären Anstellungsformen (z.B. Temporärarbeit, befristete Verträge, Selbständigerwerbende, Arbeit auf Abruf) zu beobachten. Gleichzeitig verschwinden aufgrund der zunehmenden Flexibilität die Grenzen zwischen der Arbeit, den Menschen und den Unternehmen als Arbeitgeber. In diesem flexiblen Arbeitsmarkt ergeben sich neue Bedürfnisse auf individueller Ebene, denen bisher noch wenig Beachtung geschenkt wurde.

Im Rahmen einer gemeinsamen Forschungsstudie des Center für Human Resource Management (CEHRM) der Universität Luzern, HR ConScience (Dienstleister für wissenschaftliche Analysen im HR-Bereich) und Swissstaffing (Verband der Personaldienstleister Schweiz) wurden 31 Flexworker interviewt und ihre Motive, sowie die Chancen und Herausforderungen von Flexwork analysiert.

www.swissstaffing.ch/whitepaper

Kontakt
Dr. Anja Feierabend
anja.feierabend@unilu.ch

Dr. Lea Rutishauser
lea.rutishauserremove-this.@remove-this.unilu.ch