Das Institut für Jüdisch-Christliche Forschung fördert judaistische Lehre und Forschung an der Universität Luzern, engagiert sich im jüdisch-christlichen Dialog und ermöglicht durch die Institutsstiftungen Studien- und Sprachaufenthalte in Israel.

Weitere Informationen zur Judaistik in Luzern finden Sie auf der Seite der Professur für Judaistik und Theologie.

News

News
15. September 2020
Der jiddische Witz von Jakob Hessing

2004/2005 war Prof. Dr. Jakob Hessing von der Hebräischen Universität Jerusalem Gastprofessor am Institut für Jüdisch-Christliche Forschung (IJCF) in Luzern und hat an verschiedenen Symposien des Instituts als Referent mitgewirkt.

News
8. September 2020
Rav Kook: dialogischer Denker für eine jüdische Renaissance

Aus Anlass des 85. Todestags liefert Richard Blättel in seinem soeben erschienenen Artikel ein prägnantes Porträt von Rav Kook, dem ersten aschkenasischen Grossrabbiner.

News
8. September 2020
Gemeinsam gegen Antisemitismus – Die Konferenz von Seelisberg (1947) revisited

Unter diesem Titel erschien nun die Dissertation von Dr. Jörg Ahrens in der Reihe Forum Christen und Juden. Darin beschreibt er die Entstehung des institutionellen jüdisch-christlichen Dialogs in der Schweiz und in Kontinentaleuropa nach der Shoah.

Kontakt

Universität Luzern
Institut für Jüdisch-Christliche Forschung
Frohburgstrasse 3, Raum 3.B36
Postfach 4466
6002 Luzern

T +41 41 229 52 17
F +41 41 229 52 15
ijcfremove-this.@remove-this.unilu.ch

Öffnungszeiten
Mo. – Mi. 
09.00 – 12.00 und 14.00 – 17.00 Uhr