Strafrecht wird oft als schärfstes Schwert des Staates oder ultima ratio bezeichnet, dennoch nimmt die Zahl strafrechtlich durchdrungener Lebensbereiche und damit auch die Zahl der Strafnormen in erheblichem Masse zu. Diese Entwicklung fordert Reflexion nicht nur über einzelne Strafbestimmungen, sondern auch darüber, was Strafe und Strafrecht überhaupt sind, was sie können und was sie dürfen. Untrennbar damit verbunden ist das Strafprozessrecht, das die Anwendung des Strafrechts bestimmt und zahlreichen, sich widerstrebenden Interessen gerecht zu werden versucht. Als «Seismograph der Staatsverfassung» (Roxin) verdient es kritische Betrachtung. Von diesen Prämissen ausgehend setzt sich die Professur von Stefan Maeder mit verschiedenen Bereichen des materiellen Strafrechts und des Strafprozessrechts in Forschung und Lehre auseinander.

Mehr Infos zu Ass.-Prof. Stefan Maeder: CV, Forschung, Publikationen, Mitgliedschaften

 

Kontakt

Universität Luzern
Lehrstuhl Ass.-Prof. Dr. iur. Stefan Maeder
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Frohburgstrasse 3 
Postfach 4466
6002 Luzern
T+41 41 229 53 72
stefan.maederremove-this.@remove-this.unilu.ch