Die Professur von Nicolas Diebold widmet sich schwergewichtig dem öffentlichen Wirtschafts- und Wettbewerbsrecht, dem Aussenwirtschaftsrecht und dem allgemeinen Verwaltungsrecht. In der Forschung befassen sich Nicolas Diebold und sein Team mit dem Schutz des Wettbewerbs vor übermässigen Regulierungen, Subventionen, Kartellen und Handelshemmnissen. Nicolas Diebold lehrt in den Bereichen Wettbewerbsrecht, Vergaberecht, WTO-Recht und Investitionsschutz, Bilaterale Beziehungen Schweiz-EU sowie Verwaltungsrecht. Er ist mit dem Institut für Wirtschaft und Regulierung WIRE verbunden. 

Mehr Infos zu Prof. Dr. Nicolas Diebold (CV, Forschung, Publikationen)

News

19. Januar 2021
IHZ-Anlass zum Freihandelsabkommen mit Indonesien

Am 7. März 2021 stimmen wir über das Freihandelsabkommen mit Indonesien ab. Professor Nicolas Diebold informierten zusammen mit drei weiteren Experten am digitalen IHZ-Anlass «Zentralschweizer Unternehmen verNETZt» im Vorfeld der Abstimmung über die Bedeutung von Freihandelsabkommen und im Besonderen über das Abkommen mit Indonesien.

News
4. Dezember 2020
Vier rechtswissenschaftliche Dissertationen ausgezeichnet

Noémi Biro, Martin Ludin, Markus Schreiber und Thierry Urwyler haben den Professor Walther Hug-Preis für ihre an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern verfassten Doktorarbeiten erhalten.

Kontakt

Universität Luzern
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Öffentliches Recht und Wirtschaftsrecht
Frohburgstrasse 3
Postfach 4466
6002 Luzern

T: +41 (0)41 229 53 40
nicolas.dieboldremove-this.@remove-this.unilu.ch