Seit Jahrzehnten verändert sich die religiöse Landschaft. Doch welche religiösen Gemeinschaften sind darin anzutreffen? Wie sieht das Verhältnis zwischen Mehrheiten und Minderheiten aus? Wie liesse es sich zukunftstauglich gestalten? Zu diesen Fragen sind in den letzten Jahren neben der Grundlagenforschung auch Studien entstanden, die einen Überblick über aktuelle Herausforderungen mit religionspolitischen Empfehlungen verbinden. Aus der wachsenden Zahl der Studien greifen wir hier für die erste Orientierung einige aus der Schweiz heraus. Dabei ist zu beachten, dass auch Studien, die im Auftrag einer Behörde entstanden sind, in der Regel einen substantiellen Anteil an Dokumentation enthalten.

Studien aus behördlichem Auftrag

Dokumentationsprojekte

  • Cartographie de la diversité religieuse et spirituelle du canton de Vaud, Genève : Centre intercantonal d’information sur les croyances, 2017. Faltblatt und interaktive Online-Karte.
  • D’église en ashram. Cartographie de la diversité religieuse à Genève, Genève : Centre intercantonal d’information sur les croyances, 2014. Broschüre und interaktive Online-Karte.
  • Trisconi De Bernardi, Michela: Repertorio delle Religioni, panorama religioso e spirituale del Cantone Ticino, Bellinzona: Dipartimento delle istituzioni, 2007. Online verfügbar unter https://www4.ti.ch/fileadmin/DI/Documentazione/Pubblicazioni/Religioni/RAP20070116-Repertorio-religioni.pdf.
  • Baumann, Martin u. a.: Religionsvielfalt im Kanton Luzern (interaktives Online-Dokumentationsportal). Luzern: Universität Luzern, Religionswissenschaftliches Seminar, seit 2002. Online verfügbar unter http://www.unilu.ch/rel-LU.
  • Inforel [Plattform «für unabhängige und fundierte Information über Religion im Allgemeinen sowie über religiös-weltanschauliche Vielfalt in der Region Basel»], Basel: Verein Inforel, seit 1987. Online verfügbar unter https://www.inforel.ch/.

Analysen und wissenschaftliche Publikationen

  • Hänni, Julia / Heselhaus, Sebastian / Loretan, Adrian (Hg.): Religionsfreiheit im säkularen Staat. Aktuelle Auslegungsfragen in der Schweiz, in Deutschland und weltweit, Zürich/St. Gallen: Dike, Baden-Baden: Nomos, 2019.
  • Nationales Forschungsprogramm 58 «Religionsgemeinschaften, Staat und Gesellschaft» (NFP 58): 28 Einzelprojekte zu unterschiedlichen Themen. Jedes Projekt ist erschlossen durch ein kurzes Résumé und einen Schlussbericht, Querschnittsthemen sind in fünf Themenheften dargestellt – alles gratis zum Download auf der Übersichtsseite des NFP 58. Eine Synthese in Buchform bietet: Bochinger, Christoph (Hg.) (2012): Religionen, Staat und Gesellschaft. Die Schweiz zwischen Säkularisierung und religiöser Vielfalt. (Religionsgemeinschaften, Staat und Gesellschaft – Nationales Forschungsprogramm NFP 58). Zürich: Neue Zürcher Zeitung.
  • Baumann, Martin / Stolz, Jörg (Hg.): Eine Schweiz – viele Religionen. Risiken und Chancen des Zusammenlebens. Bielefeld: Transcript, 2007.